Cora bläst den Riesenschwanz des Black Boys

Cora bläst den Riesenschwanz des Black Boys

Sexy Blondine Cora steht total auf Black Boys. Diese sind in der Regel nicht nur sehr gut gebaut, sondern haben auch besonders große Hengstschwänze und sie wissen auch, wie man damit umgeht! Von so einem Schwarzen gevögelt zu werden ist schon fast so, als ob man von einem Hengst bestiegen wird. Der Schwanz ist so groß, dass man das Gefühl hat, zerrissen zu werden. Der absolute Kick für Frauen wie Cora, die total auf Dehnungsschmerz stehen. Aber bevor es soweit ist, muss Cora erst mal den steifen Riesenschwanz schön tief und feucht blasen.

Cora wird von dem Schwarzen typen ordentlich in der Missionarsstellung gevögelt

Cora wird von dem Schwarzen typen ordentlich in der Missionarsstellung gevögelt

Es ist schon eine Herausforderung, einen so großen Schwanz bis zum Anschlag in den Rachen zu stecken. Nachdem sie das Rohr schön steif geblasen hat, lässt sie sich von dem Typen in der Missionarsstellung ordentlich rammeln. Einfach geil, wie sich die dicke schwarze Eichel immer wieder zwischen ihren Schamlippen raus und rein bewegt. Seine Stöße sind so heftig, dass es ihr fast unangenehm ist, wenn er seine Hüften auf ihre knallt.

Von hinten kann der Black Boy ganz tief in Cora eindringen

Von hinten kann der Black Boy ganz tief in Cora eindringen

Noch geiler ist es allerdings, von einem Schwarzen in der Hündchenstellung gepoppt zu werden. Dann kann er mit seinem Schwanz noch viel tiefer Eindringen. So hämmert seine Eichel immer und immer wieder gegen ihren Muttermund, was ihr einen ganz besonders geilen Kick bietet. Immer wieder reißt er ihre Hüften dabei gegen seine, so dass Cora sich am Bett festhalten muss, um nicht völlig die Kontrolle zu verlieren. Der Höhepunkt beim Interracial Sex mit einem Black Boy ist dann allerdings der Analsex zum krönenden Abschluss.

Cora reitet den schwarzen Schwanz mit seiner Arschfotze ab

Cora reitet den schwarzen Schwanz mit seiner Arschfotze ab

Hier übernimmt Cora dann die Freude die Innitiative. Sie hockt sich über den Kerl und führt den Hengstschwanz langsam in ihre enge Arschfotze ein. Das Ding ist allerdings so groß, dass er kaum reinpasst. Als er dann allerdings tief in ihr steckt, reitet sie ihn bis kurz vor den Orgasmus. Es wäre natürlich Verschwendung, wenn er sein Sperma einfach ins Kondom spritzt. Viel geiler ist es, die volle Ladung ins Gesicht gespritzt zu bekommen.

Weiter Interracial Pornoclips
Afrikanischen Austauschschüler gevögelt
Ordentlich vom Blackman gepoppt
Chefin wird von ihrem schwarzen Angestellten gefickt